Über Naarmann

Seit über 100 Jahren - Naarmann's Geschichte

1903 - Gründung

Der Startschuss für die Privatmolkerei Naarmann fällt am 3. September 1903. Theodor Naarmann erwirbt das noch heutige Naarmann Grundstück und errichtet darauf den Molkereibetrieb.

Schon damals hat sich unser Firmengründer über die Grenzen der Regionen heraus orientiert und beginnt bereits 1914 die Milchprodukte bis nach Bochum zu liefern. Die Zusammenarbeit hält bis 1933 an.

1939 - 2. Generation

Im Jahre 1939 verstirbt Theodor Naarmann und der Betrieb wird von seinen drei Söhnen übernommen - Theodor Naarmann, Heinrich Naarmann und Bernhard Naarmann.

1948 - Deutsche Expansion

Die expansive Strategie des Unternehmensgründer wird erneut verfolgt - diese konzentrierte sich auf den deutschen Markt. Die Lieferungen werden nach und nach innerhalb Deutschlands ausgebaut und erweitert.

Zur selben Zeit beginnt die Produktion von Milchkonzentrat und Molkenpaste.

1959 - Übernahme der Molkerei Rheine

Credo: Zusammenschließen, Kraft gewinnen - ohne Einschränkung der unternehmerischen Freiheit. Dieses Credo hat Naarmann bereits früh verfolgt und 1937 die Molkerei Rheine pachtweise übernommen. 1959 entscheidet sich Naarmann, die Molkerei zu kaufen und in einen Neubau an der Basilikastraße zu verlegen.

1965 - Erweiterung

Die Naarmänner erweitern ihre Produktion und Verarbeitung um zwei Sprühtürme.

1969 - Molkereizusammenschluss

Die Molkereien in Emsdetten, Wettringen, Nordwalde und Hörstel schließen sich bis 1971 zusammen.

1972 - Einführung der Milchsammelwagen

Die Umstellung der Milcherfassung wird von der Kannenlieferung auf den Milchsammelwagen umgestellt.

1974 - Aufstellung einer H-Milchanlage

Erstmals werden haltbare Milchprodukte abgefüllt. Dazu wird 1974 eine italienische Erhitzungsanlage aufgestellt.

1976 - Übernahme der Molkerei Kessler

Die Molkerei Kessler in Ohne und Metelen wird von Naarmann übernommen.

1980 - Übernahme des Frischdienstlager der Molkerei Heemann

Naarmann übernimmt die Frischdienstlager der Molkerei Heemann in folgenden Orten:

Werne, Hamm, Lüdinghausen, Unna und Kamen

1985 - Installation Röhrenpasteur und Ausbau der UHT Verarbeitung

1988 - 3. Generation

Die Privatmolkerei Naarmann wird von der 3. Generation - Theodor und Johannes Naarmann - weitergeführt und ausgebaut.

1989 - Übernahme der Molkerei Burgsteinfurt

Die Lieferanten der Molkerei Burgsteinfurt wechseln zum Molkereibetrieb Naarmann. 

Mit Kondensmilch, Kakao, Trinkbuttermilch, Trinkmolke und Trinkjoghurt erschließt Naarmann den holländischen Markt. 

1992 - Unternehmens-Neuausrichtung

In diesem Jahr erfolgte ein radikales Umdenken. Durch den ruinösen Preiskampf, um in den Regalen des Einzelhandels platziert zu werden, hat Naarmann eine neue Produkt- und Verkaufsstrategie entwickelt. Die Produktion von Quark und Butter wird eingestellt und der Frischdienst wird abgegeben.

Naarmann stellt die Produktion um auf Großverbraucher und Weiterverarbeiter und beliefert nur noch Großhändler und Großabnehmer. Die Produktion für haltbare Produkte wird bis 1998 umfangreich modernisiert und ausgebaut. Hierfür werden neue Steriltanks, Erhitzungs-, Abfüll-, Palettier- und Reinigungsanlagen installiert.

2002 - Foodservice und Feinkostindustrie

2003 - 100-jähriges Jubiläum

Seit der Gründung am 3. September 1903 sind 100 Jahre vergangen. Naarmann feiert sein 100-jähriges Jubiläum und schaut auf eine ereignisreiche Firmengeschichte zurück.

Die Privatmolkerei Naarmann präsentiert sich als ein bedeutender Anbieter spezialisierter Produkte für den Bereich Gastronomie, Hotellerie, Großverpflegung und Feinkostindustrie in Deutschland. Aber auch im europäischen und außereuropäischen Ausland ist Naarmann vertreten.

2008 - 4. Generation

Claus Naarmann, der Sohn von Theodor Naarmann, tritt als Mitglied der Geschäftsführung und 4. Generation in das traditionsbewusste Unternehmen ein.

2010 - Neue Produktionshalle

Zur Erweiterung der Abfüllkapazitäten für haltbare Milchprodukte in Großgebinden wird ein altes Lagergebäude abgerissen. Darauf wird die neue Produktionshalle erbaut.

2013 - Neue Anmischung, neue Palettierung

Neubau eines Anmischbereichs mit Mischtanks und Spezialpumpen. Zusätzlich wird aufgrund der steigenden Verarbeitungsmengen eine neue Palettierzone errichtet.

2014 - Geschäftsführung, Neubau und 111-jähriges Jubiläum

Die Privatmolkerei Naarmann ist sehr traditionsbewusst. Am 01.01.2014 zieht sich Seniorchef Theo Naarmann aus der Geschäftsführung zurück und überlässt diese Claus und Andreas Naarmann. Gemeinsam feiert Naarmann im Jahr 2014 sein 111-jähriges Jubiläum.

In diesem Jahr wird ebenfalls eine neue Lagerhalle von 3.000 m errichtet.

2018 - Neubau Erhitzungsabteilung

Erweiterung der Erhitzungsabteilung durch den Neubau einer Produktionshalle und Investition in eine UHT-Anlage.

2019 - Neubau Energiezentrale

Es werden zwei Blockheizkraftwerke zur Stromerzeugung aufgestellt und eine neue Kälteanlage für die Eiswasserproduktion installiert.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Energiezentrale
    Über Naarmann

    Neue Energiezentrale mit umfassendem KWKK-Konzept

    Wir stellen unsere neue Energiezentrale vor.

    Das Magazin "molkerei industrie" war bei uns zu Besuch, um sich unsere neue Energiezentrale anzuschauen.

    Artikel lesen

  • Naarmann Produkte
    Über Naarmann

    Landesehrenpreis für Lebensmittel

    Die Privatmolkerei Naarmann erhält den Landesehrenpreis für Lebensmittel

    Artikel lesen

  • Interview Corona
    Über Naarmann

    Kühe nehmen keine Rücksicht auf Corona

    Die Corona-Pandemie und unsere Molkerei.

    Wie die Privatmolkerei Naarmann von der Pandemie betroffen ist und wie sie darauf eingeht.

    Artikel lesen