Historie

seit über 100 Jahren „…immer erste Sahne“

zurück

1903 – Gründung

Der Startschuss für die Privatmolkerei Naarmann fällt exakt am 3. September 1903: Der im westfälischen Wadersloh geborene Theodor Naarmann erwirbt an der Straße Neuenkirchen-Wettringen ein Grundstück und errichtet darauf einen Molkereibetrieb.

Schon damals orientiert sich der Firmengründer Theodor Naarmann früh über die Grenzen der Region hinaus. Bereits 1914 beginnt er mit Milchlieferungen nach Bochum, die dann bis 1933 durchgeführt werden.
Bild: 1903 - Gründung

1939 – 2. Generation

Nach dem Tod des Firmengründers Theodor Naarmann im Jahr 1939 wird der Betrieb von den Söhnen Theodor (✝ 29.12.92), Heinrich (✝ 09.02.91) und Bernhard (der 1948 ausschied) übernommen.
Bild: 1903 - 2. Generation

1948 – Deutsche Expansion, Start der Milchpulver- & Molkeverarbeitung

Ab 1948 wird die expansive Strategie des Firmengründers dann wieder aufgegriffen. Dabei konzentriert man sich zunächst auf den deutschen Markt, in dem die Lieferungen Schritt für Schritt ausgebaut werden.
Gleichzeitig wird die Produktion von Milchpulver und die industrielle Verarbeitung von Molke aufgenommen und später um zwei Sprühtürme in einem Neubau erweitert.
Bild: 1948 - Deutsche Expansion, Start der Milchpulver- & Molkeverarbeitung

1959 – Übernahme Molkerei Rheine

Sich zusammenschließen, dadurch Kraft gewinnen, und das ohne Einschränkung der unternehmerischen Freiheit: Das ist schon früh ein Naarmann-Credo. So wird z.B. schon 1937 die Molkerei Rheine als Zweigbetrieb pachtweise übernommen, die dann 1959 gekauft und 1960 in einen Neubau an der Basilikastraße verlegt wird.
Bild: 1959 - Übernahme Molkerei Rheine

1969 – Molkereizusammenschluss

1969 -1971 schließen sich die Molkereien Emsdetten, Wettringen, Nordwalde und Hörstel der Molkerei Naarmann an.
Bild: 1969 - Molkereizusammenschluss

1972 – Einführung Milchsammelwagen

1972 wird die Umstellung der Milcherfassung von Kannenanlieferung auf Milchsammelwagen abgeschlossen.
 

1974 – Aufstellung einer H-Milchanlage

Im Jahr 1974 folgte die Aufstellung einer Anlage zur Abfüllung von haltbaren Milchprodukten
 

1976 – Übernahme Molkerei Kessler

1976 Betriebsübernahme der Molkerei Kessler in Ohne und Metelen.
 

1977 – Dampferzeugung

In diesem Jahr wird die Dampferzeugung durch Einbau einer zweiten Kesselanlage und Neubau des Schornsteins erweitert und modernisiert.
Bild: 1977 - Dampferzeugung

1980 – Übernahme Molkerei Heemann

Das Frischdienstlager der Molkerei Heemann, Werne wird übernommen.
 

1985 – Installation Röhrenpasteur

1985 kann Naarmann einen neuen Pasteur vorweisen, den ersten Röhrenpasteur in Deutschland. Und 1986 folgt der Aufbau einer Fleisch-Eiweißverwertung (Hydrolisat).
 

1988 – 3. Generation

Ab 1988 wird Naarmann in der 3. Generation von Theodor und Johannes Naarmann konsequent geführt und ausgebaut.
Bild: 1988 - 3. Generation

1989 – Übernahme Molkerei Burgsteinfurt und europäische Expansion

1989 wechseln die Lieferanten der Molkereigenossenschaft Burgsteinfurt zur Molkerei Naarmann.

Im gleichen Jahr geht es dann in den holländischen Markt, der mit Kondensmilch, Kakao, Trinkbuttermilch, Trinkmolke und Trinkjoghurt in Kartonverpackungen erschlossen wird. Ab 1991 folgt dann parallel mit einer neuen Unternehmensausrichtung die Erschließung des europäischen Auslands bis hin nach Griechenland.
 

1992 – Unternehmens-Neuausrichtung

1992 erfolgt ein radikales Umdenken. Angesichts des ruinösen Preiskampfs in den Regalen des Einzelhandels entwickelt Naarmann eine völlig neue Produkt- und Verkaufsstrategie. Quark- und Butterproduktion werden eingestellt, der Frischdienst wird abgegeben.

Die Produktion wird auf Großverbraucher und Weiterverarbeiter umgestellt, beliefert werden nur noch Großhändler und Großabnehmer. Die Produktion haltbarer Produkte für Großverbraucher wird von 1994 bis 1998 umfangreich modernisiert und ausgebaut.

Neue Steriltanks, Erhitzungs-, Abfüll-, Palettier- und Reinigungsanlagen werden installiert.
Bild: 1992 - Unternehmens-Neuausrichtung

1995 – Modernisierung der Turmtrocknung

Von 1995 bis 2002 werden Wassergewinnung und Turmtrocknung speziell unter Umweltaspekten modernisiert.
 

2002 – Fokus auf Foodservice und Feinkostindustrie

Die Privatmolkerei Naarmann präsentiert sich als ein bedeutender Anbieter spezialisierter Produkte für den Bereich Gastronomie, Hotellerie, Großverpflegung und Feinkostindustrie in Deutschland. Auch im europäischen und außereuropäischen Ausland ist Naarmann vertreten.

Weitere Standbeine sind der Lebensmitteleinzelhandel, insbesondere der Discount-Bereich, und die Lohnfertigung für andere Betriebe aus der Lebensmittelindustrie und verwandter Branchen. Auch in diesen Sparten ist Naarmann über die deutschen Grenzen hinweg bekannt.
Bild: 1992 - Unternehmens-Neuausrichtung

2003 – Naarmann feiert 100 jähriges Jubiläum

Naarmann feiert 100 jähriges Jubiläum.
Bild: 2003 - Naarmann feiert 100 jähriges Jubiläum

2005 – Neue Kommissionierungshalle, Verladung, Kühlräume

Um die gestiegenen Milchmengen optimal distribuieren zu können, wird eine neue Lagerhalle mit Verladezone sowie Kühlraum mit Kommissionierzone gebaut.

2008 – 4. Generation

Claus Naarmann, der Sohn von Theodor Naarmann, tritt als Mitglied der Geschäftsführung und 4. Generation in das traditionsbewusste Unternehmen ein.
Bild: 2008 - 4. Generation

2009 – Neue Produkt-Designlinie

Eine Anlage zur Abfüllung haltbarer Dessertprodukte wird errichtet und die Steriltankkapazität wird erweitert.


2009 bis 2010 – Aufstellung von Steriltanks und Eimer-Abfüllanlage

Eine Anlage zur Abfüllung haltbarer Dessertprodukte wird errichtet und die Steriltankkapazität wird erweitert.

2011 – Neubau Produktionshalle 2

Nach Abriss eines alten Lagergebäudes wird eine neue Produktionshalle gebaut. Die Abfüllkapazitäten für haltbare Milchprodukte in Großgebinden können damit erweitert werden.
Bild: 2011 – Neubau Produktionshalle 2

2012 – Einführung von Filtrationstechnik

Neben der Einführung von Filtrationstechnik zur Trennung von Milchbestandteilen werden die Kesselanlagen von Schweröl auf Erdgasbefeuerung umgestellt.

2013 – Neue Anmischung, neue Palettierung

Es wird ein neuer Anmischbereich mit Mischtanks und Spezialpumpen gebaut. Zusätzlich wird aufgrund der gestiegenen Verarbeitungsmengen eine neue Palettierzone errichtet.

2014 – Neubau einer Lagerhalle, neuer Geschäftsführer, Jubiläum

Auf einem angrenzenden Grundstück wird eine neue Lagerhalle von 2.700 m² gebaut. Die Geschäftsführung wird ab dem 01.01.2014 von Claus und Andreas Naarmann wahrgenommen, während der Seniorchef, Theo Naarmann, sich schrittweise zurückzieht. Die traditionsbewusste Privatmolkerei feiert mit Kunden und Endanwendern im Foodservice ihr 111 jähriges Jubiläum.
Bild: 2014 – Neubau einer Lagerhalle, neuer Geschäftsführer, Jubiläum
© 2014 Privatmolkerei Naarmann GmbH. Alle Rechte vorbehalten.